Was sind Ratenzuschläge?

Versicherungsbeiträge sind im Allgemeinen jährlich und im Voraus zu bezahlen. Wenn eine Versicherung ihren KundInnen das Recht einräumt, diese Versicherungsprämie halbjährlich, vierteljährlich oder monatlich zu bezahlen, erhebt sie im Gegenzug den sogenannten „Ratenzuschlag“, „Teilzahlungszuschlag“ oder „Ratenzahlungszuschlag“.
Dieser Zuschlag wird als Prozentwert (2% bis 7% vom Jahresbeitrag) auf die Nettoversicherungsprämie aufgeschlagen. Zusätzlich fällt dann, mit Ausnahme von Kranken- und Lebensversicherungen, noch die jeweilige Versicherungssteuer an. Im Ergebnis nennt sich das „Jahresbruttobeitrag“ oder auch „Versicherungsprämie“. Dieser Betrag wird dann entsprechend der Zahlweise durch 12 (monatlich), 4 (vierteljährlich) oder auch 2 (halbjährlich) geteilt und stellt den „Zahlbeitrag“ dar.

Was kostet dieser Ratenzuschlag?

Die Versicherung berechnet einen prozentualen Aufschlag auf die Prämie. Beispielsweise 3% auf die Jahresnettoprämie bei halbjährlicher Zahlung. Im Gegenzug wird eine Hälfte der Prämie am 01.01. des Versicherungsjahres und die zweite Hälfte am 01.07. des Versicherungsjahres gezahlt. Man erhält also einen Zahlungsaufschub oder eine Teilzahlungsmöglichkeit. Richtig ist in diesem Beispiel, dass man nur einen Beitragsaufschub in Höhe der hälftigen Versicherungsprämie erhält und das auch nur für einen Zeitraum von 6 Monaten. Der Ratenzuschlag von 2% errechnet sich aber aus der gesamten Jahresprämie. Der tatsächliche Zinssatz für diesen Zuschlag entspricht also nicht 2% p.a., sondern der sogenannte effektive Jahreszins – hier 8,33% - ist weit höher.

Einige Ratenzuschlag Beispiele inkl. effektivem Jahreszins:

Eine monatliche Zahlweise mit 5% Zuschlag entspricht einem Jahreszins von 11,35%

Eine vierteljährliche Zahlweise mit 3% Zuschlag entspricht einem Jahreszins von 8,27%

Eine halbjährliche Zahlweise mit 2% Zuschlag entspricht einem Jahreszins von 8,33%

(Quelle: Dipl. Mathematiker Peter A. Schramm) Stand: Mitte Januar 2010)

Unser Empfehlung zur Beitragszahlung

Aus diesen Beispielrechnungen resultiert unsere Empfehlung, alle Versicherungsbeiträge immer jährlich zu zahlen. Sie sparen dadurch in der Regel zwischen 8% und 11% der Gesamtbeiträge. Damit Ihre Belastung nicht zu hoch wird, empfehlen wir, die jeweiligen Termine der verschiedenen Jahresbeitragszahlungen über das Jahr zu verteilen. Durch diese Verteilung der jährlichen Beitragszahlungen können Sie viel Geld sparen und verzichten auf keinerlei Versicherungsschutz.